HOME SEMINARE TERMINE LITERATUR BIOGRAPHIE GEDICHTE MUSIK&FOTOS

a   TAKE FIVE & TAO TONPUNKTUR
a  SHÉN DÀO - ATEMBEFREIUNG DURCH FASZIENLÖSUNG
a   AUSBILDUNG IN SHÉN DÀO - STRUKTURELLE ARBEIT AN KÖRPER & CHARAKTER
a   ASTRODRAMA
a   ACHT WUNDERMERIDIANE
a   TAO AKUPUNKTUR & TONPUNKTUR nach den Prinzipien der Fünf Elemente
a   DAS HEILENDE TAO
a   HEILEN DURCH MUSIK & TAO TONPUNKTUR
a   MUSIK UND DIE INNEREN ORGANE & DIE LIMBISCHE SPRACHE
a   TAO TONPUNKTUR nach den Prinzipien der TCM
a   TANZ DER 5 ELEMENTE:    HOLZ     FEUER     ERDE     METALL     WASSER
a   PSYCHISCHES WIRKUNGSSPEKTRUM VON AKUPRESSUR & AKUPUNKTUR
a   NÈI GUAN - WÀI GUAN: WEG NACH INNEN - WEG NACH AUSSEN
a   DAS GROSSE YÁNG
a   DAS GROSSE YIN
a   TAO TRAINING: Teil I - FITNESS UND KÖRPERAUFBAU
a   MEDITATION: TAO & TANTRA
 



DIE 8 WUNDERMERIDIANE

Die chinesische Medizin kennt Acht Tiefe Energieressourcen des menschlichen Organismus, die man durch Schlüssel- und Verbindungspunkte mit den Zwölf Organmeridianen aktivieren und nutzbar machen kann.

Die Tiefen Energien werden auch Acht Große Energiegefäße oder Wundermeridiane genannt. Sie verhalten sich zu den Zwölf Organen und ihren Meridianen wie die Eltern zu ihren Kindern - die Wundermeridiane speichern das Yin und Yáng Qì und verteilen es, je nach Bedarf, an die Zwölf Organmeridiane. Daher ist der Energiegehalt in den Wundermeridianen die Grundlage von Wohlbefinden und Heilung.

Inhalt dieses Seminars ist die Anregung und Harmonisierung der Acht Tiefen Energiegefäße durch sanften Druck auf die Schlüssel- und Verbindungspunkte. Obwohl dadurch tiefgreifende Veränderungen unserer Energiemuster und Wahrnehmungsgewohnheiten erzielt werden können, ist das Know-How einfach und es gibt keine besonderen Voraussetzungen für dieses Seminar.

Man kann von dieser Technik erwarten, daß man sich einerseits vital und energetisiert fühlt - und andererseits harmonisch und in der eigenen Mitte ruhend, wie vielleicht schon lange nicht mehr. Die allgemeine Sensibilität und die Fähigkeiten des Schauens und Hörens, des Riechens und Schmeckens werden deutlich wahrnehmbar gesteigert. Ein meditativer Seinszustand wird gefördert, in dem man Gefühle und Sinneswahrnehmungen von Reinheit, Klarheit und Intensität erlebt, wie man sie schon lange verloren glaubte.

ht


Thematische Schwerpunkte:

1) DAS GROSSE Yáng: die Aktivierung der Wundermeridiane Yáng Wéi Mài, Dài Mài und Du Mài durch Akupressur. Der Yáng Wéi Mài harmonisiert das Yáng Qì der drei Yáng Schichten des Organismus, der Dài Mài wirkt auf die Sexualität, der Du Mài leitet das Qà vom Steissbein zum Kopf - er ist das Meer des Yáng.

Die deutlich wahrnehmbaren Hauptwirkungen der Aktivierung dieses Trios sind:

- Man fühlt eine angenehme geistige Leere, da „offene Dateien“ und kreisende Gedankenschleifen geschlossen wurden - dadurch ist man aufnahmebereit für Neues, für neue Impulse von aussen; man hört und sieht besser.

- Man fühlt sich wach und fit, man fühlt sich präsent im Hier und Jetzt.

- Man fühlt Ausgeglichenheit, Kraft und Energie – oft ist man danach animiert, sich zu bewegen, zu tanzen oder Sport zu treiben.

Die Aktivierung dieser Wundermeridiane ist die ideale Vorbereitung auf eine Höchstleistung – auf einen sportlichen Wettkampf, auf eine öffentliche Rede, auf einen Auftritt als Schauspieler, Musiker, Dirigent, vor einer Prüfung, vor einer langen Reise, vor einer Nachtschicht, auf eine Situation, bei der man besonderen Belastungen ausgesetzt ist, bei der man sich gut abgrenzen und durchsetzen sollte.

Das Grosse Yáng

2) DAS GROSSE YIN: die Aktivierung der Wundermeridiane Yin Wéi Mài, Chong Mài und Rèn Mài durch Akupressur. Der Yin Wéi Mài harmonisiert das Yin Qì der drei Yin Schichten des Organismus; der Chong Mài ist „das Gefäß der aufsteigenden Macht„, der energetische Stamm des Organismus; der Rèn Mài ist der Oberste Speicher des Yin Qì - seine wesentliche Aufgabe ist die Verteilung und der Fluss der Gefühle zwischen Brust, Bauch und Becken, insofern ist er wichtig für Fruchtbarkeit, Potenz und Zeugung und die Verbindung zwischen Herz und Sex.

Hauptwirkungen, die vor allem durch die Kombination von Yin Wéi Mài und Rèn Mài bedingt sind: man nimmt sein Grundgefühl stärker wahr; die wahrgenommenen Gefühle zeigen an, welches Element gerade bestimmend ist – oder nicht gelebt und unterdrückt wurde; da der Yin Wéi Mài die sechs Yin Organe miteinander verbindet, können Gefühle aus jedem Elementbereich bewusst werden; da der Rèn Mài Becken, Bauch und Brust verbindet, können Gefühle aus jedem der drei Erwärmer hochkommen; charakteristisch für Yin Wéi Mài und Rèn Mài ist, dass man sich emotionaler und gefühlsbetonter fühlt als sonst; man fühlt sich zufrieden, wohlig und entspannt; man fühlt sich heiter und voller Lebensfreude, ausgelassen und zum Lachen und Tanzen aufgelegt; die Atmung vertieft sich, man bekommt das Gefühl abzuheben und zu fliegen.

Die vor allem durch den Chong Mài hervorgerufenen Hauptwirkungen:
man ist voller Tatendrang und Energie;
das Innere Sehen wird angeregt - man nimmt seine Aura oder Energiehülle wahr.

Das grosse Yin


3 ) QìAO MÀI zur Behandlung, von Schlafstörungen, Burnout und Stress:

Der Qìao Mài besteht aus einem Yáng Meridian und einem Yin Meridian.

Der Yin Qìao Mài reguliert die Yin-Energie des Organismus. Er ist ein Reservoir des Yin - die Organmeridiane und Organe werden daraus mit Yin-Energie versorgt, wenn zuwenig Yin-Energie in ihnen zirkuliert. Bei Erschöpfung und Übermüdung fördert die Aktivierung des Yin Qìao Mài den Wiederaufbau des Yin – man erholt sich rascher als sonst, die Lebensfreude kehrt zurück. Wenn zuviel Yin-Energie die Lebensprozesse verlangsamt, kann diese in den Yin Qìao Mài als Speicher der Yin-Energie abfließen. Man kann den Yin Qìao Mài als Stausee für Yin-Energie begreifen, der je nach Bedarf des Gesamtorganismus Yin-Energie abgibt oder aufnimmt.

Die Aktivierung des Yáng Qìao Mài mit Akupressur hat eine deutliche Yáng-Wirkung - der Körper wird warm oder heiß, man braucht wenig Schlaf und wird physisch rasch wieder fit. Er ist daher gut geeignet, wenn man schnell wieder leistungsfähig werden will, vor allem wenn man in einer Situation voraussichtlich wenig Schlaf bekommen wird – bei Nachtdiensten oder Reisen. Um rasch wieder körperlich und geistig leistungsfähig zu werden, ist es sehr wirksam, Yáng Qìao Mài mit Du Mài oder mit Yáng Wéi Mài zu kombinieren.

Durch die Aktivierung von Yáng Qìao Mài und Yin Qìao Mài kann man allgemein Yin und Yáng im Körper und Geist ausgleichen. Wenn das Qì im Qìao Mài fließt, kann man rasch von Arbeit auf Erholung umschalten. So ist es vorteilhaft, den Qìao Mài nach der Arbeit oder einer längeren Arbeitsphase zu bekommen – vor allem wenn man Zeit hat sich zu erholen, zu Beginn des Wochenendes oder eines Urlaubs. Wenn man sich ausgezehrt und erschöpft fühlt, vor allem wenn man zu wenig Schlaf gehabt hat oder sich mental sehr angestrengt hat, ist der Qìao Mài das Mittel der Wahl. Er bringt ein tiefes Ausruhen mit sich und fördert rasche und gründliche Regeneration.

Qìao Mai

Dieses Seminar ist im Meridianwissen komplementär zum Seminar „Heilendes Tao - die Zwölf Organmeridiane“. Beide Methoden der Meridianmassage und des Energieausgleichs ergänzen einander, können aber auch unabhängig voneinander erlernt und angewandt werden.


Dauer: 7 - 9 Tage

Empfohlene Literatur zur Vorbereitung:
„HEILENDES TAO„, Achim Eckert, Müller & Steinicke, 11. Auflage, München 2009
„DAS TAO DER AKUPRESSUR UND AKUPUNKTUR„, Achim Eckert, Medizinverlage Stuttgart 2009
„ACHT WUNDERMERIDIANE„, Achim Eckert, Wien 2006, über den Autor erhältlich


 

Kontakt & Anmeldung & Copyright
Dr. Achim Eckert | Josefstädterstraße 43/1/25 | A-1080 Wien
Tel: 0043/1/405 23 28 | e-mail: achim.eckert@gmx.net